UNSERE KONTAKTDATEN:

Reisebüro Bögel
BUDDE REISEN GmbH
47057 Duisburg,
Oststraße 131
Tel 0203-354676
Fax 0203-360804
info@buddereisen.de
 
MO-FR 09:30 - 13:00 h
und     14:30 - 18:00 h
MI       09:30 - 13:00 h
SA       10:00 - 13:00 h
 

Lago Maggiore, 27.08. – 03.09.2020

Tessin – Lago Maggiore mit Muße

An der Alpensüdseite schlägt die Natur Purzelbäume: Palmen im Gebirge, Zitronen, Feigen und Kamelien an den Seeufern. Während in den Alpen viele Gipfel noch schneebedeckt sind, bezaubert die Seenlandschaft durch ihre vielgestaltige Natur und ihren mediterranen Charme, farbenprächtige Blumen- und Parklandschaften und natürlich die typisch italienische Lebensart. Die großzügigen Villen und Paläste aus dem 18. Und 19. Jh. und üppige Parkanlagen und Landschaftsgärten belegen die Anziehungskraft der Seeufer. Die weltberühmten Borromäischen Inseln am gleichnamigen Golf des Lago Maggiore sind ein „Muss“, genauso wie die Rocca di Angera, eine mächtige Burg am Südende des Lago. Der fjordartige Comersee mit seinem tiefblauen Wasser, der eleganten Stadt Como sowie dem bezaubernden Bellagio, dass seinem Namen alle Ehre macht, sind unsere Ziele. Ebenso erkunden wir den „Luganer See“ mit der heimlichen Hauptstadt des Tessins. Bummeln Sie durch die Luganer Altstadt. An den legendären See-Promenaden genießen wir Dolce und Vino und spüren südlicher Lebensart nach.

Ihr Hotel:

Das familiäre, gut geführte Hotel Delfino liegt nur wenige Gehminuten vom Luganer See entfernt. Geschmackvolle Aufenthaltsräume und eine Sonnenterrasse mit beheizbarem Swimmingpool und Liegestühlen laden zum Erholen ein.  Die Zimmer verfügen über Klimaanlage, Sat-TV, WLAN, Minibar, Föhn und Balkon. Das Restaurant des Hotels ist bekannt für seine gute regionale Küche. Zum Frühstück wird ein Buffet angeboten.

1. Tag, Anreise ins Tessin

Morgens Fahrt mit dem Bus Richtung Süden. Lugano und der Luganersee gehören zu den schönsten Regionen des gesamten Alpenraums. Die milden Temperaturen und der laue Wind locken viele Besucher in die Schweizer Metropole, die mit über 2000 Sonnenstunden pro Jahr außerdem zu den sonnigsten Orten der Schweiz zählt. Wer über die Seepromenade, die wohl beliebteste Flaniermeile Luganos am Ufer des Sees spaziert, kann sich an der wunderschönen Szenerie des Lago di Lugano und des umgebenen Alpenpanoramas kaum sattsehen. Luganos italienisch anmutende Altstadt mit ihren vielen Geschäften und Cafés lädt zum Bummeln ein. Besuchen Sie den beliebten Wochenmarkt und schlendern Sie entlang der berühmten Via Nassa. Sieben Übernachtungen in Lugano.

2. Tag, Mondänes Lugano

Wir sind in Lugano, der “Perle des Tessins”. Unter Arkaden und durch kleine Gassen bummeln wir zum Parco Civico direkt am See. Nachmittags schauen wir in Montagnola vorbei, dem einstigen Wohnort von Hermann Hesse, und besuchen das ihm gewidmete Museum. Tipp für den Abend: die Piazza della Riforma. Sehen und Gesehen werden lautet hier die Devise.

3. Tag, Como und der Comer See

Achtung, Promialarm! Wir fahren zum Comer See, dank seiner Landschaft und mediterranen Vegetation ein Paradies für Reiche und Millionäre. Die Liste der Villenbesitzer der Ufergemeinden liest sich wie ein Adressbuch aus Hollywood, George Clooney ist sogar Ehrenbürger von Laglio. Aber auch Superreiche wie Rupert Murdoch, Richard Branson oder Silvio Berlusconi sind am Lago di Como zumindest zeitweise zu Hause. Und auch der frühere Bundeskanzler Konrad Adenauer pflegte seinen Sommerurlaub Boccia spielend in Cadenabbia zu verbringen. Am Seeufer in Tremezzo haben wir aber nur Augen für die historische Villa Carlotta aus der Zeit um 1700 und die Terrassengärten. Beim Spaziergang durch die Altstadt von Como duftet es verführerisch nach Espresso! Schließen Sie sich den Kaffeeliebhabern an und genießen Sie eine kleine Tasse im Stehen. Für die Mittagspause suchen Sie sich ein nettes Lokal, z. B. am Domplatz.

4. Tag, Verzasca-Tal und Bellinzona

Wie uralt die Häuser mit den Steinplattendächern sind! Haben Sie Ihre Kamera griffbereit? Die Fresken aus der Schule Giottos in der Dorfkirche von Brione sind mehr als ein Foto wert. Zeit für eine kleine Stärkung: Im Grotto al Ponte, einem rustikalen Lokal in der Nähe einer alten Römerbrücke, wartet eine Brotzeit auf uns. Auf der Rückfahrt Abstecher nach Bellinzona mit seiner wunderschönen Altstadt, geschützt von drei Burgen, erstklassigen Beispielen mittelalterlicher Wehrarchitektur (UNESCO-Welterbe).

5. Tag, Lago Maggiore

Unser heutiger Ausflug führt uns nach Italien an den südlichen Teil des Lago Maggiore. In Laveno besteigen wir ein Boot und fahren über den See zu den Borromäischen Inseln. Spaziergang auf der Isola Madre, der größten der fünf Inseln, die durch ihre Villen und Parks im englischen Stil besticht. Weiter zur Isola Bella, ursprünglich ein unfruchtbares Felseneiland, heute aber dank des Palazzo Borromeo ein barockes Kleinod. Wir besuchen den Palast und flanieren durch die Gärten. In Stresa holt uns der Bus wieder ab und in gemütlicher Fahrt, zunächst noch ein Stück am See entlang, geht es nach Lugano zurück.

6. Tag, Nach Gandria

Nach einer Bootsfahrt von etwa 20 Minuten kommt man zu dem kleinen Fischerdorf Gandria, das sich am Berg angeklammert und seinen mittelalterlichen Charme behalten hat. Dort wohnen nur rund 200 Einwohner, die sich bis zum Ende des 17. Jahrhunderts der Produktion von Olivenöl widmeten. Heute ist das Dorf ein beliebtes Ziel für Künstler und sanften Tourismus. Wenn Sie mögen, erfolgt der Rückweg zu Fuß auf dem angenehmen “Sentiero del olivo“, direkt dem See entlang.

7. Tag, Locarno und Ascona

Wir fahren noch einmal an den Lago Maggiore, bleiben aber heute in der Schweiz. Erstes Ziel ist Locarno, die alte Stadt, die schon früh zum Protestantismus fand und 1925 durch die Friedenskonferenz weltbekannt wurde. Heute ist sie Schauplatz eines der großen Filmfestivals in Europa. Die Piazza Grande mit ihren Cafés lädt zum süßen Nichtstun ein. Wir fahren weiter nach Ascona, begleitet von Kamelien, Mandelbäumen und Magnolien. Wunderschön die südländisch-bunten Fassaden der Häuser am ehemaligen kleinen Fischerhafen.

8. Tag, Ciao, Ticino!

Nach dem gemütlichen Frühstück verabschieden wir uns vom sonnigen Lago und treten die Heimreise an.  

Termin: 27.08. – 03.09.2020

Leistungen:

Informationsmappe

Reiseleitung Ulla Wennmann

Fahrt im modernen Reisebus

7 Übernachtungen inkl. Halbpension

in Doppelzimmern mit Bad o. DU/WC

örtliche Führungen

Rundfahrten lt. Programm

Bootsfahrten

Preis p.P.:

Doppelzimmer 1369 €

Doppelzimmer zur Alleinbenutzung 1699 €

Einzelzimmer 1569 €